Witwentreffen in Odessa (Ukraine)

15 Witwentreffen im Jahr 2016

Mit dankbaren Herzen schauen wir zurück auf den großen Segen, den Gott bei jedem Witwentreffen reichlich geschenkt hat. Im Jahr 2016 wurden insgesamt 15 Witwentreffen in verschiedenen Ländern, wie Moldawien, Ukraine, Kasachstan, Weißrussland und Russland, durchgeführt.

Insgesamt konnten 1104 Witwen an solchen Treffen teilnehmen. Die Witwen waren hoch erfreut, trotz der schwierigen Lage, in der sie leben. Jedes Mal flossen viele Dankestränen. Dieses überwältigende Gefühl der Liebe Jesu und dass der himmlische Vater sie noch nie allein gelassen hat, lässt ihre Herzen selbst in schwierigen und scheinbar ausweglosen Lagen fröhlich und dankbar sein.

Auch dieses Jahr sind weitere Witwentreffen geplant, auf die die Witwen sehnsüchtig warten. Solche Zusammenkünfte sind mit vielen Kosten verbunden. Weil die meisten Witwen, die aus verschiedenen Regionen des Landes kommen und oft mehrere hundert Kilometer fahren müssen, in Not leben, werden für sie die Reisekosten übernommen und kleine Geschenke vorbereitet. Bei jedem Treffen wird ein reich gedeckter Tisch vorbereitet und dafür gesorgt, dass die Witwen Kleidung und Schuhe (humanitäre Hilfe) für sich und ihre Kinder bekommen.

Liebe Geschwister, wir werden dazu aufgerufen, die Gaben, die Gott uns geschenkt hat, mit den Witwen zu teilen. Möge Gott noch viele Herzen öffnen, mit einer kleinen Gabe diesen Dienst der Witwen zu unterstützen.

„Gott aber kann machen, dass alle Gnade unter euch reichlich sei, damit ihr in allen Dingen allezeit volle Genüge habt und noch reich seid zu jedem guten Werk.“
2. Kor. 9,8

Menü