Nr. 566

Witwe Svetlana S.

Am 24.03.2014 kamen viele Geschwister aus den Nachbarorten zu einem besonderen Anlass zusammen: Sie wollten der jungen gläubigen Witwe Sweta (damals 36 J.) und ihren 8 Kindern Trost zusprechen. Der Vater dieser Familie hatte sich das Leben genommen. Sowohl für die Mutter, als auch die Kinder ist es sehr schwer, dieses schmerzliche Ereignis am Grab ihres Ehemannes und Vaters zu verstehen. Innerlich kämpft die junge Witwe mit den Fragen: Wie soll es jetzt weitergehen? Wie werde ich alleine für meine Kinder sorgen? So kommt es manchmal im Leben, dass der Abschied sehr schwer und trostlos scheint. Glaubensgeschwister, Nachbarn und Freunde, jeder wollte der Familie etwas Tröstendes mitteilen. Trotz dieser dunklen Zukunft und des großen Schmerzes fand die ganze Familie an diesem traurigen Tag Trost bei dem Herrn.

Details zum Projekt
Land: Russland
Kategorie: Witwen
Projektnr.: 566

Teilen:

Menü