Bericht

Unterstützung der Selbstversorgung

„Mama schau mal, da schlüpft noch ein kleines Küken!” – freut sich die kleine Alena, als sie in den selbstgebastelten Inkubator sieht. Gerade verschafft sich ein Küken mit seinem spitzen Schnabel den Weg durch die Eierschale ins Freie. Alena und ihre Geschwister betrachten mit großer Begeisterung dieses Wunder. 

Eine Mutter erzählte, wie ihre Kinder jeden Morgen nach dem Erwachen in den Stall eilen, um dort die kleinen Zicklein zu streicheln und die Küken zu füttern. 

Andere haben Freude an Kaninchen, kleinen Ferkeln oder Kälbchen. Die Viehzucht gehört zur Nahrungsquelle bei vielen Menschen im Osten. Es ist eine große Hilfe, wodurch sich die Familien selbst ernähren können. Durch Gottes Gnade konnte mit diesem Projekt vielen Witwen geholfen werden. Die Witwen bezeichnen es als eine große Gebetserhörung! Sie bedanken sich samt ihren Kindern für diese außergewöhnliche Unterstützung. 

Auf den Bildern sieht man die glücklichen Kinder, die gerne im Garten mit Pflanzen arbeiten und Freude daran haben, die Küken, Ziegen und Ferkel zu füttern.

Projekt 1381
Menü