1210

Tragischer Unfall: 6 Personen sterben

Notleidende, Waisen
Kirgisien

Am 24.07.2018 passierte in Kirgisien ein tragischer Unfall. Die Familie Andrej & Ksenia Demchenko, ihre vier Kinder und die Mutter von Ksenia, Olga Molotkova, waren mit ihrem Pkw unterwegs zu einer Freizeit, als ihnen fünf Kilometer von ihrem Dorf entfernt, ein Bus entgegen kam und mit ihnen zusammenstieß. Der Fahrer des Busses, der den Unfall verursachte, weil er am Steuer eingeschlafen war, war sofort tot. Andrej und Ksenia, ihre kleine Tochter und die Großmutter Olga starben auch direkt an der Unfallstelle. Die anderen drei Kinder wurden sofort ins Krankenhaus gebracht, wo der jüngste (1 Jahr alt) kurz darauf auch verstarb. Der älteste Junge liegt auf der Intensivstation, die Ärzte geben kaum Überlebenschance. Der Zustand des zweitältesten Jungen geht langsam bergauf.

Gerne wollen wir als Hilfswerk den Verwandten finanzielle Hilfe bei der Beerdigung und medizinische Versorgung leisten.

Nachtrag vom 04.08.2018: Heute wurden David und Artur aus dem Krankenhaus entlassen.

Projekt teilen:

Projekt 1210
Menü