Nr. 1555

Kindertagesstätte – Für die Kleinsten unter den Armen

Gott ist gnädig! Gott ist Liebe! Er liebt auch das Zigeunervolk und besonders die Romakinder!!! In Transkarpatien leben viele kinderreiche Romafamilien in großer Armut. In dieser Armut sind besonders die Kinder betroffen. 

Gott hat uns aufs Herz gelegt eine Kindertagesstätte zu eröffnen, womit wir Kindern aus armen Familien täglich eine warme Mahlzeit anbieten möchten. Das Ziel ist, mit ihnen zu singen, spielen, zu beten und ihnen einfache Dinge beizubringen, wie z.B. das Zähneputzen, Händewaschen, Aufräumen u.s.w., denn leider kennen viele Zigeunerkinder so etwas nicht.

Gott tut Wunder!!! Es ist jetzt schon seit zwei Monaten möglich, dass den armen Kindern jeden Tag eine warme Mahlzeit angeboten wird. Zu diesem Zweck durften wir anfangs eine kleine leerstehende Schule nutzen. Wir rechneten mit 25 bis 35 Kindern im Vorschulalter. Doch weil jeden Tag mehr Kinder dazu kamen, wurden die Mahlzeiten im neu gebauten Bethaus und in einem Militärzelt angeboten. Trotz dem, dass jetzt bis 100 Kinder zusammenkommen, wird jeden Tag für sie ein warmes Essen vorbereitet und ausgeteilt. Jeden Tag, kurz vor 13 Uhr, stehen sie schon in der Schlange und freuen sich auf das warme leckere Essen. 

Durch diesen Dienst des barmherzigen Samariters, der im Auftrag Jesu getan wird, möchten wir den Kleinsten unter den Armen die Liebe Jesu vorleben. Damit die Kinder in ihren jungen Kinderjahren Gott kennen lernen und dadurch auch die Erwachsenen, ihre Eltern, Brüder und Schwestern, den Herrn Jesus als ihren persönlichen Heiland und Erretter annehmen.


Nachtrag vom 31. Januar 2022

Die Kindertagesstätte “Arche” ist ein gewaltiges Zeugnis, dass Gott die Romakinder besonders lieb hat. Gott hat seinen Segen dazu geschenkt, dass nach einem Monat Bauzeit das Gebäude fertiggestellt werden konnte.

Seit 10 Monaten bekommen die armen Kinder im Tabor Yanuschi jeden Tag eine warme Mahlzeit. Am 25. Juli war es soweit, dass im neu eingerichteten Gebäude der Einweihungsgottesdienst stattfand.

Bis zu 100 Kinder bekommen täglich eine kostenlose warme Mahlzeit, die mit viel Liebe für sie vorbereitet wird. Im Gebäude ist ein Raum für Vorschulkinder, ein Arztzimmer und die Krippe für ganz kleine Kinder vorgesehen. Das Ziel so einer Kindertagesstätte ist, den armen Kindern, die ohne Erziehung auf der Straße aufwachsen, die Liebe Jesu ins Herz zu legen. Hier dürfen die Kinder beten, singen, lesen, schreiben und vieles mehr lernen. 

Viele Kinder kommen aus sehr armen Familien. Sie kennen die Mutterliebe nicht und werden oft alleine gelassen. Die mangelhafte Versorgung führt zur Armut und Unterernährung. Das Ziel des Hilfsdienstes ist, mit den guten Taten die Liebe Jesu an die Kinder zu vermitteln.

Details zum Projekt
Land: Ukraine
Kategorie:
MissionNotleidende
Projektnr.: 1555

Teilen: