Dankesbrief

Wärme für die Witwen 2017

Mein Gott und mein Herr! Das ist eine besondere Gnade für mich”, – betete die Witwe laut, als mehrere Kohlesäcke von einem LKW auf ihrem Hof abgeladen wurden. So eine ungewöhnliche Überraschung! Mehrere Jugendliche, ganz verschwitzt, schleppten die gefüllten Säcke. Ihre roten Gesichter strahlten vor Freude – es schien so, als ob sie keine Mühe kannten. Sie hatten es aber auch eilig, denn mit der Dämmerung kommt die Straßensperre und sie wollten noch mehreren Witwen in der Region die Wärme ins Haus bringen. (Während einer “Straßensperre” ist in der Ost-Ukraine (Region Donezk)  Nachts der Aufenthalt auf der Straße verboten. Bei Nichteinhaltung des Verbots droht Verhaftung und Zwangsarbeit.)

Die Spenden und die Gebete aus Deutschland, sowie die fleißigen Hände vor Ort, bewirkten großen Segen und viel Freude bei den Witwen und Waisen.

Gott die Ehre! Durch die Aktion “Wärme für Witwen” konnte in diesem Winter vielen Witwen in verschiedenen Ländern geholfen werden. Gott vergelte es jedem reichlich, der für die Witwen und Waisen gesorgt hat!

Projekt teilen:

Menü