810

Witwe Viktoria S. in Russland

Witwen
Russland

„Werden wir unseren Papa noch einmal sehen oder bleibt er hier?“ – fragte der kleine Nikolaj (4) und zog dabei immer wieder am Rock seiner Mutter. Die Kinder verstehen nicht, wieso ihr Vater nicht mehr mit ihnen reden oder lachen kann. Dieses Bild zu beobachten, ist herzzerreißend. Manchmal passiert es, dass ein Vater aus dem Leben gerissen wird und die Frau und Kinder zurückbleiben. Erst in der Ewigkeit werden wir wissen, warum es so und nicht anderes von Gott vorgesehen wurde.

In der kleinen Siedlung Pangoda, im Norden Russlands, lebt die Familie Sorin. Der Vater war sehr eifrig, die frohe Botschaft unter den Heidenvölkern im hohen Norden zu verkündigen. Die Familie mit fünf Kindern war in voller Vorfreude auf die baldige Ankunft des sechsten Geschwisterchens. Doch niemand ahnte, dass dieses kleine Kind auf Erden nie ihren Vater sehen würde. Am 25. April 2016 ging Bruder Sergej im Alter von 48 Jahren in die Ewigkeit, er starb an Herzversagen.

Bitte betet für die Witwe Viktoria (39) und ihre sechs Kinder, Stefan (6), Sergej (5), Nikolaj (4), Johann (2), Nadja (1). Kurz nach dem Tod des Vaters kam die kleine Ljuba am 21. Mai 2016 zur Welt. Möge Gott die junge Witwe und ihre Waisenkinder trösten und sie mit seiner starken Hand durch das Leben führen.

Projekt

810

Menü